Bild btopl.jpg wurde nicht geladen
 Kurzgeschichte  von  Samstag 19.4.2014 
Zum ForenbereichForum
Newsletter abonnierenNewsletter
GästebuchGästebuch
Diese Seite weiter empfehlenTell a Friend
Bild btexts.jpg wurde nicht geladen
Wer sind wir Menschen?

GESCHICHTEN
KURZGESCHICHTE
Samstag 19.4.2014Archiv

FREI SEIN ? !

SuchenSUCHEN:
 

Das Buch zu dieser Kurz-
geschichte.
Hier bestellen:
Axel Kühner
Überlebensgeschichten für jeden Tag

In einer Kleinstadtzeitung erscheint folgende Anzeige: «An die Damen unserer Stadt! Nächsten Sonntag findet bei uns eine grosse Wohltätigkeitsveranstaltung statt. Stellen Sie uns für einen guten Zweck alle Gegenstände zur Verfügung, für die Sie keine Verwendung mehr haben, die aber noch andere glücklich machen können. Bringen Sie auch Ihren Ehemann mit!»

   Dieser ungewollte Witz erinnert uns daran, dass sich viele Menschen in unserer Gesellschaft vorkommen wie Gegenstände, die eine Zeitlang nützlich sind und dann wie Trödelkram an die Seite oder auf der Strasse gestellt werden.
   Wer sind wir Menschen? Gebrauchsgegenstände, die man wegwerfen oder auf den Sperrmüll geben kann?
   Wer sind wir Menschen? Spielbälle, die andere sich zuwerfen, solange es ihnen Spass bereitet, und eines Tages in den Dreck fallen lassen?
   Wer sind wir Menschen? Winzige Tropfen, die sich im riesigen Meer der Menschheit einfach lösen, und keiner sieht sie mehr?
   Wer sind wir Menschen? Lose Blätter, vom Wind der Zeit hierhin und dorthin, von irgendwo nach nirgendwo getrieben?
   Wer sind wir Menschen? Unbeschriebene Seiten, auf die andere Mächte unser Leben schreiben, und keiner weiss, warum?
   Wer sind wir Menschen? Wir sind Bilder Gottes. Gott hat in seiner Liebe in jeden Menschen eine Bestimmung eingraviert. In der Humangenetik würde man das einen genetischen Code nennen. Von Gott her gesehen sind wir kein Zufallsprodukt, sondern ein persönliches Gegenüber und Ebenbild Gottes. Wir sind keine Gebrauchsgegenstände, Spielbälle, winzigen Tropfen, losen Blätter oder unbeschriebenen Seiten, sondern Menschen Gottes. Und bevor wir richtig anfangen zu leben, hat Gott in uns eingraviert: Ich habe dich lieb!

«So viel bist du mir wert, dass ich Menschen und ganze Völker aufgebe, um dich am Leben zu erhalten. Diesen hohen Preis bezahle ich, weil ich dich liebe.»
(Jesaja 43,4)


Quelle: Axel Kühner, Überlebensgeschichten für jeden Tag, Aussaat Verlag
 Weiterführende Links:    
  • Wirkliche Freiheit
  • © 2003-2014 Sonja Blum   DisclaimerImpressumSiteMapNachricht an  Webmaster