Bild btopl.jpg wurde nicht geladen
Klinik SGM Langenthal, Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie Listinus Toplisten
Zur StartseiteHome
Newsletter abonnierenNewsletter
GästebuchGästebuch 
Diese Seite weiter empfehlenTell a Friend 
Bild btexts.jpg wurde nicht geladen
Allgemeines Forum
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Ich fühle mich so schuldig.............

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Borderline
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
devon



Anmeldungsdatum: 01.02.2009
Beiträge: 21
Wohnort: Schweiz, Kanton St.Gallen

BeitragVerfasst am: Mo 16.Feb.2009 13:55    Titel: Ich fühle mich so schuldig............. Antworten mit Zitat

Gugguck,

Heute morgen war ich ja bei meinem Arzt. Ich konnte super mit ihm reden. Nun ist es so, dass ich in die Klinik muss, ich gehe nach Münsterlingen.
Habe ja diese Woche das Vorgespräch in der Klinik.
Mein Arzt meinte, dass ich mindestens drei Monate ungefähr in der Klinik bleiben muss, wenn nicht noch länger.
Meine Mutter spricht kein Wort mehr mit mir. Ich habe ihr gesagt, ich gehe in die Klinik, und dass ich die Hunde eben zu der Hundepsychologin geben werde. Meine Mutter flippte regelrecht aus, und schrie mich an, das käme überhaupt nicht in Frage, dass ich die Hunde ihr wegnehme, ich müsse mich halt mal zusammenreissen, und positiv denken, dann müsste ich nicht in so eine Klapsmühle, das waren ihre Worte.
Mein Arzt hat mich bestätigt, darin, in die Klinik zu gehen. Da ich eben auch Selbstmordgedanken habe, da kann mein Arzt die Verantwortung in einer ambulanten Therapie nicht mehr tragen.
Mir geht es sehr schlecht. Ich fühle mich schuldig, weil ich so krank bin, schuldig den Hundis gegenüber, schuldig meiner Mutter, einfach für alles fühle ich mich schuldig.
Mein Arzt meinte, hätte ich zum Beispiel etwas körperliches, dann müsste ich ja auch ins Spital. Und nur, weil ich "nur" etwas psychisches habe, könne man nicht einfach sagen, ich gehe jetzt nicht in die Klinik. Das müsse man sehr sehr ernst nehmen.
Ich gebe dir wieder Bescheid, wenn ich mehr weiss.
Meine Mutter, wie gesagt, spricht kein Wort mehr mit mir. Ist ganz schwierig im Moment für mich.

Traurige Grüsse
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lex



Anmeldungsdatum: 24.05.2007
Beiträge: 1102

BeitragVerfasst am: Mo 16.Feb.2009 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo devon

Weißt du, mit Menschen die solch etwas nicht durchlebt haben, Psychische Probleme können das meist nie verstehen und nachvollziehen und dann sind meist immer schmerzhafte Gespräche mit dabei, aber schuldig fühlen musst du dich überhaupt nicht, wirklich nicht , hals dir nicht noch mehr auf, als du eh schon hast .

Das du in eine Klinik gehst finde ich sehr gut, dort kann dir weiter geholfen werden und vielleicht geht es dir bald besser .

Lieben Gruß
die lex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
devon



Anmeldungsdatum: 01.02.2009
Beiträge: 21
Wohnort: Schweiz, Kanton St.Gallen

BeitragVerfasst am: Mi 25.Feb.2009 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Boah, ich bin so was von genervt, ehrlich. Könnte grad die Wände hoch, echt. Ich platze, wenn ich es dir nicht schreibe.
War ja heute morgen bei meinem Arzt. Ich konnte gut mit ihm reden. Er wollte meiner Mutter telefonieren, und ihr ins Gewissen reden, wegen den Hunden. Aber meine "liebe Mutter" nahm das Telefon nicht ab. Obwohl sie zuhause war. Also ging ich heim und sagte zu meiner Mutter, dass mein Arzt ihr anrufen würde, er wolle mit ihr sprechen. Da flippte meine Mutter regelrecht aus, und schrie mich an, sie würde aber nicht mit ihm sprechen, und überhaupt würde ihn die ganze Sache nichts angehen, usw. Die Hunde würden bei ihr bleiben, da gebe es keine Diskussion mehr. Und überhaupt, ich müsse ja gar nicht in die Klinik, mir gehe es doch so gut (*oh mann*), und sie und ich hätten es doch so schön zusammen. Ich solle morgen einfach nicht in die Klinik gehen, die würden mich ja sicher nicht holen kommen , usw. Ich flippte auch aus, und sagte, ich gehe in die Klinik, da gebe es auch keine Diskussion mehr. Ein Wort ergab das andere, und es wurde ein riesengrosser Krach daraus. Dann sagte ich meiner Mutter noch, dass mich morgen meine Schwester Moni in die Klinik fahre, da schrie mich meine Mutter an, ja, nun sei ich auf der Seite von Moni, und alle würden sie im Stich lassen, oh mann. Sie sei ja ganz alleine, und nun würde ich sie auch noch alleine lassen, sie könne das nicht verstehen, und überhaupt.
Nun bin ich so fertig, du kannst es dir nicht vorstellen! So fertig und müde, dass ich nicht mehr kann. Meine letzte kraft ist aufgebraucht. Ich kann nicht mehr. Kann nicht mal mehr weinen.
Bin so was von fertig.

Traurige Grüsse Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Borderline Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB
© 2001 - 2007 phpBB Group